Fée

Let the night in

Ich bin gerade von der ziemlichen miesen Bandprobe nach Hause gelaufen und hab den Himmel gesehen.
Jetzt sitz ich hier völlig verklärt auf meiner Fensterbank und blicke in die völlig klaren Sternbilder. Das Siebengestirn, das W der Kassiopeia, mein Lieblingsbild: den Gürtel des Orion und sogar mein sonst so schwer erkennbares Sternzeichen den Krebs.
Ich liebe die Sterne am liebsten würde ich noch die ganze Nacht hier sitzen. Lauter funkelnde Diamanten auf dem schwarzen Samt des Himmels.
Sie sind Millionen Lichtjahre entfernt und trotzdem können wir sie sehen,es ist unmöglich sich diese Dimensionen vorzustellen. Was ist das für eine Kraft, die so stark ist, dass sie für mich hier unten Licht ist?

I saw stars
I heard an angel sing
wake up
your wonderfull dreams come true

verzaubert

Fée

Frieden und so...

Nachtrag: Wow ich bin gerade Zeuge eines wahnsinnig seltenen Ereigbisses geworden: Eine Sternschnuppe im Februar. Da ich sie im Fuhrmann gesehen habe muss sie wohl von Kapella kommen. Ich kann mein Glück immer noch nicht fassen. Also wenn dieser Wunsch jetzt nicht in Erfüllung geht, weiß ich auch nicht.
Wusstet ihr im Übringen das die verglühenden Teilchen, die wir hier unten als Sternschnuppen sehen meist nicht größer als ein paar Millimeter sind? Und ca. 100 Kilometer weit weg, wieder so eine Dimension, die ich zumindest mit meinem logischen Denken nicht vereinbart bekomme.
11.2.08 21:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
~home~
daheim
Briefkasten


Fée
Leidenschaft

~Ohrwurm~
Is this the real life
is this just fantasy
caught in a landslide
no escape from reality
open your eyes
look up to the skies and see
I'm just a poor girl
I need no sympathy
because I'm easy come easy go
little high little low
anyway the wind blows
doesn't really matter to me


Gratis bloggen bei
myblog.de